Brustwirbelsäulenschmerz, Bandscheibenvorfall

Brustwirbelsäulenschmerz, Bandscheibenvorfall

Fazit des Patienten: „Die Behandlung kann ich jedem vollsten empfehlen. Ich kann wieder alles machen, das kann man mir ansehen. Mein bester Freund hat mich auch darauf angesprochen, dass er erstaunt ist, wie gut es mir wieder geht.“  

Männlich, 28 Jahre: „Ich hatte erhebliche Rückenschmerzen links. Die Schmerzen waren so stark, dass ich akut im Krankenhaus aufgenommen wurde. Dort wurde eine Schmerztherapie durchgeführt. Am 2. Tag mit unveränderten Schmerzen wurde ich entlassen. Danach Manuelle Medizin und Injektionen, mit kurzfristiger geringer Besserung. Die Schmerzen waren sehr stark. Ich konnte mich für ca. 1 Monat kaum bewegen, z.B. nicht selbst nach dem Duschen abtrocknen, nicht bücken. Liegen ging nur auf der rechten Seite.“ Bisherige Maßnahmen: „Es wurde ein MRT der Brustwirbelsäule durchgeführt, darauf sichtbar ein Bandscheibenvorfall zwischen 7. und 8. Brustwirbel. Manuelle Medizin und Injektionen haben nur eine geringe Verbesserung gebracht. Das Einrenken war besser als die Spritzen, aber auch nicht lange anhaltend.“

Nach der NSM-Behandlung: Gesamtzahl der angewandten NSM-Sitzungen: 2. Erste Besserung: nach 2- 6 Stunden. „Die Wirksamkeit der NSM – Behandlung beurteile ich als Schulnote 2 = gut. Die Behandlung hat sich für mich sehr gelohnt. Ich würde die Behandlung unbedingt weiterempfehlen.“